Kategorie-Archiv: Grüner Sichtschutz

Die Verwendung von Pflanzen als lebender Sichtschutz, wie Hecken, Heckenelementen, Spalierbäumen, Säulenbäumen, Gräser und Bambus. Ebenso die Verwendung von vegetalisierten, begrünten Sichtschutzelementen, wie die “Hecke am laufenden Meter” oder die verschiedenen Möglichkeiten von Greenwalls bzw. vertikalen Gärten.

Sichtschutzkombinationen Teil 7 – Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutzkombinationen Teil 7 – Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Herzlich willkommen zu einem weiteren Teil aus meiner Reihe interessanter Kombinationsmöglichkeiten in Sachen moderner Sichtschutz.

 

Bevor wir einsteigen, findet Ihr, wie immer, die Links zu den anderen Artikel-Teilen:

Sichtschutzkombinationen – Teil 1:                                                  Säulenbäume, Heckenelemente, Gräser und Buchskugeln

Sichtschutzkombination aus Säulembäumen, Heckenelementen, Gräsern und Buchskugeln
Sichtschutzkombination aus Säulembäumen, Heckenelementen, Gräsern und Buchskugeln

Sichtschutzkombinationen – Teil 2:                                           Säulenbäume und Gräserhecke

Sichtschutzkombinationen Teil 2 - Säulembäume und Gräserhecke
Sichtschutzkombinationen Teil 2 – Säulembäume und Gräserhecke

Sichtschutzkombinationen – Teil 3:                                              Weidenzaun Alu und Gräserhecke

Weidenzaun Alu und Gräserhecken
Sichtschutzelement mit Aluminiumrahmen und Weidenfüllung in Kombination mit Heckenelementen aus Gräsern

Sichtschutzkombinationen – Teil 4:                                               Sichtschutz aus Cortenstahl und Hecke am laufenden Meter

Sichtschutz aus Cortenstahl und Hecke am laufenden Meter
Sichtschutz aus Cortenstahl und Hecke am laufenden Meter

Sichtschutzkombinationen – Teil 5:                                                Spalierbäume, Hecke am laufenden Meter, horizontale Verlattung und Bambusbepflanzung

Sichtschutzkombinationen Teil 5 - Spalierbäume, Hecke am laufenden Meter, horizontale Verlattung und Bambusbepflanzung

Sichtschutzkombinationen – Teil 6:                                                Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen

Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen

Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen

 

 

Doch nun geht es los im 7. Teil und heute wird es sehr blickdicht, denn wir fahren auf zwei Ebenen.

In einem ersten Schritt erstellen wir eine Sichtschutzkombination aus HPL-Elementen und der fertigen Efeuhecke (Hecke am laufenden Meter).

Hecke am laufenden Meter Quelle: pflanzmich.de

 

In dieser ersten Ebene schützen wir uns vor Blicken aus der Fussgängerperspektive, d.h. einer Blickhöhe von 150-180 cm.

 

Spalierbäume, geschnittene Säulenbäume, Hecke am laufenden Meter

Spalierbäume, geschnittene Säulenbäume, Hecke am laufenden Meter
Quelle: Pol Winandy Jardins

Falls wir uns aber baulich beengt in der unmittelbaren Nachbarschaft von mehrgeschossigen Gebäuden befinden, schützen wir uns vor neugierigen Blicken mittels einer Kombination aus Spalierbäumen und kastenförmig geschnittenen Säulenbäumen.

Dieser grüne Sichtschutz bildet die zweite Ebene.

 

Spalierbäume, geschnittene Säulenbäume, Hecke am laufenden Meter

Spalierbäume, geschnittene Säulenbäume, Hecke am laufenden Meter
Quelle: Pol Winandy Jardins

Wir sollten allerdings für die Realisierung mindestens einen 160 cm breiten Streifen entlang der Grundstücksgrenze „opfern“.

 

Als erstes setzen wir 19 Pfosten, passend zum Sortiment der HPL-Elemente, Farbe Schiefergrau.

 

PVC Pfosten 10 x 10 inkl. Pfostenkappe

PVC Pfosten 10 x 10 inkl. Pfostenkappe

 

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Im zweiten Schritt setzen wir unsere Hecke-am-laufenden-Meter.

 

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Heute pflanzen wir immer zwei Elemente zusammen.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Dann lassen wir zwischen den nächsten 2 Pfosten Platz.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Diese Lücke füllen wir nun mit den HPL-Sichtschutzelementen in der Farbe Schiefergrau.

Sichtschutz Terrasse-HPL Element dicht

Sichtschutz Terrasse-HPL Element dicht

 

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Diese haben standardmässig fast die gleiche Länge wie unsere Efeulemente.

 

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Das schafft die Grundlage für spannende Kombinationen.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Die erste Sichtschutzeben hätten wir damit geschlossen.

Situation 2

Kommen wir nun zur zweiten, mit der Verwendung von Spalierbäumen.

 

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Wir pflanzen nun 4 Spalierbäume als Hochstämme genau gegenüber des Mittelpfostens der doppelten HPL-Elemente.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Diese bilden nun in Verbindung mit den Efeuelementen und den HPL-Elementen ein klar strukturiertes Gerüst.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Spalierbäume, geschnittene Säulenbäume, Hecke am laufenden Meter

Spalierbäume, geschnittene Säulenbäume, Hecke am laufenden Meter
Quelle: Pol Winandy Jardins

 

Als nächstes vervollständigen wir die zweite Ebene mit der Planzung von jeweils zwei Stück kastenförmig geschnittenen Säulenbäumen.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Diese pflanzen wir jeweils genau mittig der beiden Hecken-am-laufenden-Meter.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Unser architektonischer Sichtschutz ist jetzt fertig.

 

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Hiermit wäre dann auch die zweite Sichtschutzebene bearbeitet und wir sind vor Blicken aus erhöhten Lagen geschützt.

Sichtschutz mit Spalierbäumen gegen Blicke aus erhöhten Lagen

Sichtschutz mit Spalierbäumen gegen Blicke aus erhöhten Lagen

Als Ergänzung und optisches Highlight pflanzen wir nun noch weissblühende Rispenhortensien vor die HPL-Sichtschutzelemente.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

 

Hier empfehle ich gerne meine Lieblingshortensie Hydrangea paniculata `Limelight`.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

Ein Dauerblüher mit creme-grünem Blütenaustrieb, danach phantastisch weisser Hauptblüte und in rosafarbigem Ton verblühend – ein echtes Multitalent und prädestiniert vor anthrazitem Hintergrund.

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Und so ähnlich könnte das ganze dann in ein paar Jahren aussehen ;-))

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume Quelle: Pol Winandy Jardins

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume
Quelle: Pol Winandy Jardins

Ich hoffe, es hat Euch Spass gemacht und Ihr habt ein paar Anregungen gewonnen.

Bis bald, Patrick.

Moderner HPL Sichtschutz

Moderner HPL Sichtschutz

Was zeichnet ein modernes Material aus?

Ein „modernes“ Material besitzt meiner Meinung nach folgende Eigenschaften:

  • Schlichtheit

Einer der Aspekte moderner Materialien ist eine ruhige, homogene und schlichte Oberfläche. Weniger ist mehr.

Der Verzicht auf Schnörkel, texturelle Unruhe und ein Durcheinander von Farben und Formen wertet ein Sichtschutzelement auf.

Besonders im gesamten Kontext des Gartens und hier speziell in der Kombination mit grünem Sichtschutzelementen kann man grosse Wirkung erreichen, in dem man auf kleinteiliges Denken verzichtet.

Hier ist das bauliche Element ruhiger Begleiter des abwechslungsreichen Grüns.

Die farblichen Highlights setzen wir mit der Pflanzkombination. Das Sichtschutzelement dient als Ausgleich, das Auge kann sich dort ausruhen und pausieren.

Grossformatige, anthrazite Flächen dienen als Übergang und Hintergrund.

  • Grosszügigkeit in der Formatwahl

Dieser Aspekt geht Hand in Hand mit Schlichtheit.

Grosse Formate gliedern Vertikalen in ruhige Abschnitte.

Schlichtheit und Grosszügigkeit bilden die Grundlage für Ruhe im Garten und Ruhe im Garten ist die Grundlage für Erholung, Kontemplation und Entspannung.

  • Einfache Installation

Modernität ist auch durch Funktionalität beim Aufbau geprägt. Ein schneller Aufbau gehört in der modernen Welt ebenso zum Anspruch eines Sichtschutzsystems, wie die ästhetischen Aspekte.

Dazu gehört auch die Möglichkeit, das einzelne Element in Höhe und Länge mit einfachen Mitteln anpassen zu können.

 

Die Schlichtheit und Grosszügigkeit finden wir bei Metallelementen, wie Cortenstahl oder lackierten Metallen. Bei der Anpassungsfähigkeit sind dem normal sterblichen Handwerker aber leider schon Grenzen gesetzt – wer verfügt schon über Metallschneidegeräte und kann Schweissen…..

 

Hier bietet HPL eine wunderbare Alternative zu den Metallsichtschutzelementen, denn mit einer normalen Kreissäge kann man hier alle Arbeiten durchführen, die für eine mögliche Anpassung notwendig sind.

 

HPL ist die englische Abkürzung für High Pressure Laminate. Die auf Holzbasis unter Hochdruck gepressten Panelen sind absolut wetter- und klimafest.

Wir kennen das Material unter der Markenbezeichnung „TRESPA“ welches ursprünglich in der Fassadenverkleidung Verwendung findet.

 

Die Firma FEWO Kunststoffbau bietet HPL-Elemente auf Ihrer Verkaufsplattform Sichtschutzzaun-Shop.de
an.

In der Käufersiegel-Kundenbewertung schneidet der Shop mit dem Urteil „sehr gut“ ab und erreicht 4,8 von 5 möglichen Punkten.

 

Die Kritiken sprechen der Firma ein hohes Mass an Kundenvertrauen aus. Man bekommt unkompliziert Rückmeldung auf Anfragen per Email und es gibt eine gute telefonische Beratung.

 

 

Die Farben

Die Firma FEWO-Kunststoffbau bieten Ihre HPL-Elemente in den Farben „Schiefergrau“,

HPL Sichtschutz Schiefergrau

HPL Sichtschutz Schiefergrau

„Lichtgrau“

HPL Sichtschutz Lichtgrau

HPL Sichtschutz Lichtgrau

 

und „Rot“ an.

HPL Sichtschutz Rot

HPL Sichtschutz Rot

Die Formate:

Im Sichtschutzzaun-shop.de gibt es nachstehende Standardformate:

 1. Sichtschutz Terrasse-HPL Element dicht, Grau/Rot

Länge: bis 118 cm, Höhe: bis 180 cm.

Massanfertigung unterhalb dieser Dimensionen sind möglich.

 

Sichtschutz Terrasse-HPL Element dicht

Sichtschutz Terrasse-HPL Element dicht

 2. Sichtschutz Terrasse-HPL Element Rankgitter, Grau/Rot

Länge: 118 cm oder 88 cm, Höhe: 180 cm.

Sichtschutz Terrasse-HPL Element Rankgitter

Sichtschutz Terrasse-HPL Element Rankgitter

 3. Sichtschutz Terrasse-HPL Element schräg, Grau/Rot

Länge: 88 cm, Höhe: 180 cm auf 90 cm.

 

Sichtschutz Terrasse-HPL Element schräg

Sichtschutz Terrasse-HPL Element schräg

 4. Sichtschutz Terrasse-HPL Element dicht, Grau/Rot

Länge:  bis 118 cm, Höhe: 90 cm.

Massanfertigung unterhalb dieser Dimensionen sind möglich.

Sichtschutz Terrasse-HPL Element dicht, Grau/Rot

Sichtschutz Terrasse-HPL Element dicht, Grau/Rot

 

In dem Artikel Sichtschutzkombinationen Teil 7 – Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume findet Ihr, wie der Name schon andeutet, Kombinationsmöglichkeiten von HPL-Elementen mit Elementen des grünen Sichtschutzes – schaut mal rein….

 

 

Moderne Sichtschutzelemente aus Holz

Bevor wir Sichtschutz und Zäune für den Garten online kaufen, sollten wir bei der Verwendung von Holz als Material folgende Vorüberlegungen treffen:

1. Wiederverwendung von Holz bei vorhandenen baulichen Elementen

Gibt es bereits auf unserem Grundstück Holz als Baumaterial, wie etwa ein Gartenhaus, Carport, Pergola oder Wandverlattungen, bzw. eine Holzterrasse.

Ist dies der Fall, dann macht es oft Sinn das Element Holz für unser Sichtschutzprojekt noch einmal aufzunehmen und wieder zu verwenden.

Die Wiederaufnahme von vorhandenen Materialien trägt zu einem harmonischen Gesamtbild bei. Durch das Wiedererkennen des Holzes der Terrasse oder beispielsweise des Carports knüpft der Geist unbewusst eine Verbindung mit der Erkenntnis: das hab ich schon einmal hier gesehen – das kenn ich, also fühle ich mich hier sicher.

Der Mechanismus des Wiedererkennens erweckt beruhigende Emotionen und fördert somit Entspannung und Entstressung. Das ist ja auch der eigentliche Zweck eines Gartens – ein Ort des Rückzugs vom Alltag, wo man seine Sorgen, wenn auch nur für eine kurze Zeit,  hinter sich lassen kann.

Hierbei spielt Holz natürlich eine ganz besondere Rolle, da es eins der ursprünglichsten Materialien ist und im Vergleich zu Metall oder Kunststoff eine ganz spezielle Textur und Oberfläche aufweist. Selbst der Geruch macht dieses Material zu etwas ganz besonderen.

Darüber hinaus kann man Sichtschutzelemente und Zäune aus Holz mit geringem Aufwand gestalterisch in gartenbauliche Grünstrukturen eingliedern. Auch die Kombination von grünem Sichtschutz mit Sichtschutzelementen aus Holz lässt sich gut verwirklichen.

Hecke am laufenden Meter und Holzsichtschutz

Eine geschmackvolle Kombination ist z.B. die Hecke am laufenden Meter und das Rankgitter ELEGANT aus Bangkirai.

 

Elegant Rankgitter Bangkirai von Holz Dammers

Elegant Rankgitter Bangkirai von Holz Dammers

2. Pflegeaufwand bei verschiedenen Holzarten

Wenn man Sichtschutzelemente aus Holz verwenden möchte, sollte man sich nicht nur über das Design Gedanken machen, sondern auch über den zu erwartenden Pflegeaufwand.

Holz kann man in verschiedene Qualitätsklassen einteilen, ja nach der Art des Holzes. Je geringer die Qualität der Holzart ist, desto preisgünstiger ist das Produkt. Gleichzeitig ist der Pflegebedarf durch Lasuren oder Öle entsprechend höher. Dies sollte man auf jeden Fall in der Gesamt-Kostenkalkulation seines Sichtschutzprojektes im Hinterkopf haben. Der Preis für solche Holzschutzlasuren ist nicht zu unterschätzen und sollte ins vorhandene Budget (auch für die Zukunft) mit eingerechnet werden.

Ein Punkt der aber weit mehr unterschätzt wird als die Materialkosten für die Holzpflege, ist der Arbeitsaufwand um solch eine Lasur durchzuführen. Der Anstrich sollte jährlich erfolgen und benötigt minimum 2 Arbeitsgänge, in den meisten Fällen sogar 3 Anstriche. Bei einem eingewachsenen Garten ist dann oft ein Rückschnitt der vorhandenen Pflanzen notwendig, mitunter sogar das partielle Herausnehmen von Pflanzen, die die Lasurarbeiten behindern.

Die Qualität der Holzarten bei vorgefertigten Sichtschutzelementen lässt sich aufsteigend wie folgt darstellen:

  • Niedriege Qualität: Fichte und Kiefer
  • Mittlere Qualität: Douglasie und Lärche
  • Hohe Qualität: Edelhartholz

Der Übergang zwischen Lärche und Edelhartholz ist fliessend.

Die Pflege bei Edelhartholz, wie etwa Bangkirai, kann aus der Sicht von Haltbarkeitsgründen völlig entfallen. Wie jedes Holz im Aussenraum, bekommt auch Edelhartholz eine graue Farbe. Dies schränkt aber die Lebensdauer nicht ein. Lediglich aus optischen Gründen kann ein Anstrich mit Öl vorgenommen werden.

3. Design der Sichtschutzelemente

Wenn man sich bei der Auswahl der Materialien für sein Sichtschutzprojekt für eine bestimmte Holzart entschieden hat, muss man noch  die Linienführung der Verlattung wählen.

Grundsätzlich geht man beim modernen Sichtschutz im Garten von einer geraden und ruhigen Linienführung aus. Entweder verläuft die Lattung horizontal oder senkrecht, je nach Geschmack, vorhandenen Holzelementen bzw. nach gewünschtem Effekt. Diagonale Verlattungen, bzw. verspielte Umrandungen, bringen eher Unruhe in das Gesamtkonzept und können schnell kitschig wirken. Dies ist aber letztendlich eine Geschmacksfrage.

Des Weiteren kann man wählen zwischen geschlossenen Elementen oder offenen.

CHARMANT-Serie gerade Bangkirai von Holz Dammers

CHARMANT-Serie gerade Bangkirai von Holz Dammers

Bei den offenen Elementen sind die Latten nicht dicht aneinander, sondern auf Abstand befestigt. Solche Elemente werden auch oft als Rankelemente benutzt um Kletterpflanzen die nötigen Befestigungsmöglichkeiten zu bieten.

 

DESIGNO-Zaun von Holz Dammers

DESIGNO-Zaun von Holz Dammers

Unter Berücksichtigung der vorangegangenen Punkte und einer geschickten Auswahl an Pflanzen kann man sicherlich einen ansprechenden und dauerhafte Sichtschutz realisieren.

Sichtschutzkombinationen – Teil 6: Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen

Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen

Schön, dass Ihr wieder da seid beim sechsten Teil meiner kleinen Kreativserie über Kombinationsmöglichkeiten von Sichtschutzelementen.

Bevor es los geht, findet Ihr im folgenden die Links zu den anderen Teilen:

Sichtschutzkombinationen – Teil 1:                                                  Säulenbäume, Heckenelemente, Gräser und Buchskugeln

Sichtschutzkombination aus Säulembäumen, Heckenelementen, Gräsern und Buchskugeln

Sichtschutzkombination aus Säulembäumen, Heckenelementen, Gräsern und Buchskugeln

Sichtschutzkombinationen – Teil 2:                                           Säulenbäume und Gräserhecke

Sichtschutzkombinationen Teil 2 - Säulembäume und Gräserhecke

Sichtschutzkombinationen Teil 2 – Säulembäume und Gräserhecke

Sichtschutzkombinationen – Teil 3:                                              Weidenzaun Alu und Gräserhecke

Weidenzaun Alu und Gräserhecken

Sichtschutzelement mit Aluminiumrahmen und Weidenfüllung in Kombination mit Heckenelementen aus Gräsern

Sichtschutzkombinationen – Teil 4:                                               Sichtschutz aus Cortenstahl und Hecke am laufenden Meter

Sichtschutz aus Cortenstahl und Hecke am laufenden Meter

Sichtschutz aus Cortenstahl und Hecke am laufenden Meter

Sichtschutzkombinationen – Teil 5:                                                Spalierbäume, Hecke am laufenden Meter, horizontale Verlattung und Bambusbepflanzung

Sichtschutzkombinationen Teil 5 - Spalierbäume, Hecke am laufenden Meter, horizontale Verlattung und Bambusbepflanzung

Sichtschutzkombinationen Teil 7 – Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

Im heutigen Artikel wird es fruchtig.

Stellt Euch vor Ihr sucht einen Sichtschutz der lebendig sein soll, bei dem man wunderschöne Blüten im Frühjar geniessen kann; bei dem die Kinder etwas ernten können; der immernoch Licht durchlässt und deshalb nicht erdrückend wirkt; der auf einer Mauer Kinder vor dem Herunterfallen bewahrt ohne wie ein Zaun auszusehen.

Et voila:

Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen

Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen

So ein Sichtschutz lässt sich ganz einfach herstellen und er kostet gar nicht mal so viel.

Spalierobst als Zaun

Spalierobst als Zaun

Wir benötigen nur drei Elemente:

    1.  Aluminium, Metall- oder Holzpfosten (7 Stück)

    1. Edelstahlseile (zwischen 75 und 125 Laufmeter)

  1. Spalierobstbäume (6 Stück Birnbäume und 6 Stück Apflebäume)
Spalierobst mit rostiger Metallbefestigung

Spalierobst mit rostiger Metallbefestigung

Wie immer in dieser Artikelserie gehe ich von einer einheitlichen Bearbeitungslänge von etwa 25 m aus (ohne Höhenunterschied, ohne Ecken usw.)

3

 

Patiotekt(o)ur – die Architektur des Patios Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur – die Architektur des Patios Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

Schön, dass Ihr wieder vorbeischaut, beim zweiten Teil meiner Patiotekt(o)ur. Heute wird es quadratisch, praktisch und gut, falls Euch das Ergebnis gefällt.

Als Beispiel verwende ich heute einen verwilderten Innenstadtgarten, der von fast allen Seiten einsehbar ist.

Schaut mal selbst, was Ihr davon haltet:

Die Ausgangslage

Die Ausgangslage

Der Garten hat eine rechteckige Grundform mit einer Länge von 14 m und einer Breite von 7,5 m.

Raum im Raum

Dieses „lange Handtuch“ habe ich in drei gleich grosse Einzelräume unterteilt, die alle miteinander verbunden sind.

Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

Die mittlere Blickachse ist durchgängig. Durch den Einschub einer 1m hohen Hecke am laufenden Meter (rechts, links, rechts) habe ich den Raum gedrittelt.

Dieser dezente Einschub macht den Garten spannender, da er an diesen Stellen nicht einsehbar ist.

Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

Es ergibt sich ein Raum im Raum. Hier haben wir wieder den Effekt, dass nur eine dezente Erhöhung von Raumkanten ausreicht, um Intimität, Geborgenheit und Zurückgezogenheit zu simulieren.

 

Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Die Raumaufteilung – Grün kontra Holz

Die Einzelräume sind immer identisch aufgebaut. Eine Seite wird durch ein fest installiertes Lounge-Element in L-Form definiert. Diese lädt zum Sitzen, Sonnen, Lesen ….. ein. Dahinter sind Spalierbäume gepflanzt, damit man vor Blicken aus den höheren Etagen geschützt ist.

Gegenüber der Sitzbank bilden hohe Efeuelemente einen ruhigen Hintergrund für die Inszenierung einer Bepflanzung aus japanischem Ahorn, Buchskugeln und Gräsern.

Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

Zusammen  mit der eingeschobenen Mauer aus niedriger Hecke am laufenden Meter, bilden die hohen Efeuelemente ein grüne Ecke.

Hinter den Lounge-elementen aus Holz befinden sich halbtransparente Sichtschutzelemente mit horizontaler Verlattung. Dieser Bereich bildet sozusagen eine Ecke aus Holz.

Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

 

Die horizontale Lattenstruktur wird durch die Verwendung von streng vertikal wachsenden Gräsern in Kontrast gesetzt. Hier habe ich Calamagrostis verwendet, welches eine perfekte Vertikalstruktur aufweist.

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut
Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

Den Übergang zwischen den drei Einzelräumen bildet die Verlängerung der Efeueinschübe mittels eines Kiesbandes in dem 3 Grossformatplatten aus Sichtbeton mit den Massen 100*50 cm eingelassen sind. Die umlaufende Bepflanzung ist ebenso mit einem gelb-grauen Kies abgedeckt.

Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

Dadurch wirkt der im inneren verlegte Rasen wie eine schwimmende Insel. Die funktionale Abtrennung zwischen Rasen und Kiesfläche wird durch ein Stahlband realisiert. Um den übergang zwischen den Raseninseln nicht zu streng zu gestalten kommt jeweils von einer Seite ein Lavendelband, welches sich im Plattenbereich in einzelne Farbtupfer aus Thymian auflöst.

Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

Den räumlichen Abschluss im hinteren Gartenteil bilden wiederum halbtransparente, horizontale Lattenstrukturen in Kombination mit Spalierhochstämmen.

 

Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

Abschliessend eine Auflistung aller verwendeter Elemente, Pflanzen und Materialien:

Bepflanzung:

Acer palmatum ‚Bloodgood‘

roter-faecherahorn-_acer-palmatum-bloodgood Quelle: pflanzmich.de

roter-faecherahorn-_acer-palmatum-bloodgood
Quelle: pflanzmich.de

Acer palmatum ‚Osakazuki‘

Fächerahorn Osakazuki Quelle: pflanzmich.de

Fächerahorn Osakazuki
Quelle: pflanzmich.de

Acer palmatum ‚Sangokaku‘

Acer palmatum Sangokaku - Korallenahorn Quelle: pflanzmich.de

Acer palmatum Sangokaku – Korallenahorn
Quelle: pflanzmich.de

Buxus sempervirens Kugelform

buchsbaum-kugel Quelle: pflanzmich.de

buchsbaum-kugel
Quelle: pflanzmich.de

Calamagrostis acutiflora ‚Karl Foerster‘

garten-reitgras_calamagrostis-x-acutiflora-karl-foerster1 Quelle: pflanzmich.de

garten-reitgras_calamagrostis-x-acutiflora-karl-foerster1
Quelle: pflanzmich.de

Carpinus betulus Spalierform

Lavandula angustifolia ‚Munstead‘

Lavandula angustifolia Quelle: pflanzmich.de

Lavandula angustifolia
Quelle: pflanzmich.de

Pennisetum alopecuroides ‚Hameln‘

niedriges_lampenputzergras Quelle: pflanzmich.de

niedriges_lampenputzergras
Quelle: pflanzmich.de

Thymus serpyllum

Thymus serpyllum

Thymus serpyllum

 

  1. Sichtschutz:

Hecke am laufenden Meter, Höhe 100 cm

Hecke am laufenden Meter, Höhe 180 cm

Hecke am laufenden Meter Quelle: pflanzmich.de

Hecke am laufenden Meter
Quelle: pflanzmich.de

Sichtschutzelement
Bangkiraizaun Java mit Rankgitter 180 x 180 cm

 

  1. Sonstige Materialien:

Grossformatplatte Silkstone von Rinn

Rasenkante metall

Unkrautfolie
Reißfestes Unkrautvlies Gartenvlies in Profiqualität, hohe UV-Stabilisierung 30m x 1,6m = 48m², Grammatur: 150g/m²

Kies

Loungeelement

 

Patiotekt(o)ur Teil 2 - quadratisch, praktisch, gut

Patiotekt(o)ur Teil 2 – quadratisch, praktisch, gut

quadratisch, praktisch, gut

quadratisch, praktisch, gut

 

Sichtschutzkombinationen Teil 5 – Spalierbäume, Hecke am laufenden Meter, horizontale Verlattung und Bambusbepflanzung

Sichtschutzkombinationen Teil 5 – Spalierbäume, Hecke am laufenden Meter, horizontale Verlattung und Bambusbepflanzung

Hallo und willkommen zum 5. Teil meiner Serie zu Sichtschutzkombinationen, heute mit dem Thema: Spalierbäume, Hecke am laufenden Meter, horizontale Verlattung und Bambusbepflanzung.

In diesem Fall stelle ich Euch ein älteres Projekt vor, bei dem ich folgende Elemente verwendet habe:

1. Grundgerüst aus Hecke am laufenden Meter und Rankelement Isaura

Das Grundgerüst des Sichtschutzes bildet eine Kombination aus den Efeuelementen Hecke am laufenden Meter und dem horizontal verlatteten Rankelement Isaura aus Itauba-Hartholz.

Efeuhecke und Rankelement Isaura

Efeuhecke und Rankelement Isaura

Drei blickdichte Efeuelemente mit den Massen 180 cm (Höhe) und 120 cm (Länge) bilden eine Symmetrie und gliedern die Bearbeitungslänge von ca. 8 m. Sie bilden die Anfangs- und Endpunkte und kontrastieren mit den 2 halbtransparenten Rankelementen. Diese lassen zwar Licht durch, von grösserer Entfernung funktioniert Isaura als blickdichter Sichtschutz. Erst bei kurzen Distanzen kann man durch die Verlattung erkennen, was dahinter vor sich geht.

2. Spalierbäume als erhöhter Sichtschutz

Unser Grundgerüst aus Hecke am laufenden Meter und Rankelement mit horizontaler Verlattung, dient auch dazu, um zwei Spalierbäume der Gattung Hainbuche Carpinus betulus, in Szene zu setzen.Diese werden mittig vor die Isaura-Elemente gesetzt.

Hainbuche Spalierbäume

Hainbuche Spalierbäume

Bei der Pflanzung von solchen Bäumen ist es zu empfehlen, eine ausreichend vorbereitete Pflanzgrube bereit zu stellen. Dies ist um so wichtiger, wenn wir hinter Stützmauern pflanzen, wie in diesem Beispiel, da dort, baulich bedingt, oft der Boden verdichtet ist und mit Schotter und Beton verunreinigt ist.

Die Pflanzgrube sollte mindestens die doppelte Wurzelballengrösse und -tiefe haben. Die Grubensohle sollte spatentief aufgelockert werden. Bei stark lehmigem Untergrund kann man eine 10 cm starke Kiesschicht einbringen, die als Dränage wirkt. Der Füllboden wird mit Rindenhumus verbessert, wobei darauf zu achten ist, dass der organische Anteil im oberen Drittel der Grube eingebracht wird, damit es im unteren Teil nicht zu Fäulnisprozessen kommen kann.

Um eine spätere Bewässerung und Flüssigdüngung zu vereinfachen, legt man ein gelbes, flexibles Dränrohr um den Wurzelballen und lässt das Endstück aus der Erde schauen.

Die Bäume dürfen auf keinen Fall zu tief eingepflanzt werden, sondern in der selben Höhe wo der Stamm in den Wurzelballen übergeht. Bitte unbedingt an ein gewichtsbedingtes Absacken des Baumes in der verfüllten Grube denken und um ca 3-5 cm höher einpflanzen. Erklärung: gelant Erde an den Stamm, können “schlafende Augen” aktiviert werden. Diese sogenannten Nodien haben erst einmal eine unspezifische Wuchsinformation. D.h.: wenn sie an der Luft wachsen, bilden sie Zweige oder Blätter aus. Bei Erdkontakt “denkt” der Baum allerdings, dass es notwendig ist an dieser Stelle eine Wurzel auszubilden. Diese Information steckt ebenso in den Nodien. Bei Anschüttungen vertrocknet der Baum oftmals, da uneffektive Wurzeln in diesem Bereich ausgebildet werden, während die anderen Wurzeln verkümmern…..

Okay dieser kleine Exkurs war ergänzend gemeint und soll verdeutlichen, dass 30 cm guter Pflanzboden in keinem Fall ausreichend sind für eine Baumpflanzung.

3. Bambus als vertikale Struktur

Nun verwenden wir wieder das Thema “Kontrast” als Gestaltungsmittel, in dem wir Phyllostachys aureosulcata spectabilis den Zickzackbambus, als vertikale Struktur zur horizontalen Verlattung pflanzen. Wie der Name schon sagt, bildet dieser Phyllostachys zickzackförmige Stengel aus, welche überaus dekorativ sind. Da es sich hierbei um eine wuchernde Bambusart handelt, muss in jedem Fall eine Rhizomsperre verwendet werden.

bambus-aureosulcata-spectabilis_phyllostachys-aureosulcata-spectabilis1 Quelle: pflanmich.de

bambus-Phyllostachys-aureosulcata-spectabilis
Quelle: pflanzmich.de

4. Ergänzung mit Lampenputzergras

Beidseitig vom Stamm der Spalierbäume ergänzen wir noch mit dem Lampenputzergras Pennisetum alopecuroides `Hameln`. Damit haben wir eine abwechslungsreiche Sichtschutzkombination erschaffen, die aus dem Spiel von natürlichen und baulichen Elementen ihren Reiz erhält. Trotz dem Hauptgewicht bei der Verwendung von pflanzlichen Elementen, erhalten wir eine formale Strenge, durch die geschnittenen Formen von Hainbuche und Efeu. Gleichzeitig wird der Eindruck aber auch gelockert durch die fantastische Blatttextur von Carpinus betulus und Hedera helix, sowie die vertikale Stengelstruktur von Phyllostachys und Pennisetum.

niedriges_lampenputzergras Quelle: pflanzmich.de

niedriges_lampenputzergras
Quelle: pflanzmich.de

Viel Spass beim Nachpflanzen und bauen ;-)

Zum Abschluss findet Ihr die Links zu den anderen Artikel-Teilen:

Sichtschutzkombinationen – Teil 1:                                                  Säulenbäume, Heckenelemente, Gräser und Buchskugeln

Sichtschutzkombination aus Säulembäumen, Heckenelementen, Gräsern und Buchskugeln
Sichtschutzkombination aus Säulembäumen, Heckenelementen, Gräsern und Buchskugeln

 

Sichtschutzkombinationen Teil 2 - Säulembäume und Gräserhecke
Sichtschutzkombinationen Teil 2 – Säulembäume und Gräserhecke

Sichtschutzkombinationen Teil 3 – Weidenzaun Alu und Gräserhecke

Weidenzaun Alu und Gräserhecken
Sichtschutzelement mit Aluminiumrahmen und Weidenfüllung in Kombination mit Heckenelementen aus Gräsern

Sichtschutzkombinationen Teil 4 – Sichtschutz aus Cortenstahl und Hecke am laufenden Meter

Sichtschutz aus Cortenstahl und Hecke am laufenden Meter

Sichtschutz aus Cortenstahl und Hecke am laufenden Meter

Sichtschutzkombinationen – Teil 6:                                                Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen

Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen
Sichtschutz mit Spalierobst, Aluminiumpfosten und Edelstahlseilen
Sichtschutzkombinationen Teil 7 – Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume
Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume
Sichtschutz-HPL, Hecke-am-laufenden-Meter, Spalierbäume und kastenförmig geschnittene Säulenbäume

 

 

Patiotekt(o)ur – die Architektur des Patios Teil 1 – In 7 Schritten zum grünen Patio

Patiotekt(o)ur – die Architektur des Patios Teil 1 – In 7 Schritten zum grünen Patio

Hallo und herzlich willkommen zum ersten Teil der Artikelserie Patiotekt(o)ur.

  • PATIO: hier erkunden wir die Idee des PATIOs
  • TEK: und beleuchten seine ArchiTEKtur
  • TOUR: in den verschiedenen Projekten nehme ich Euch mit auf eine Erkundungsreise durch die Gestaltungsmöglichkeiten eines Patios – viel Spass bei dieser TOUR


In der folgenden Artikelserie möchte ich Euch einige einfache Methoden zeigen, mit denen wir unser Wohnzimmer ins freie verlegen können.

Dabei möchte ich vor allem ein Ziel erreichen: die Schaffung eines modern gestalteten Gartenraums, der Behaglichkeit ausstrahlt, der zum Verweilen einlädt aber auch auffordert den Ort zu entdecken.

Anhand von echten Planungs- und Realisierungsbeispielen entdecken wir neue Wege der Gestaltung.

Wie so oft beim Einschlagen neuer Wege, muss man sich erst einmal von einigen alten Ideen  und Vorstellungen verabschieden. Den Kopf leer machen und frei werden von Vorgaben und Einschränkungen.  Das ist ja das Schöne an allen schöpferischen Berufen, wie in diesem Fall der Patiotekt(o)ur – wir haben immer ein leeres Blatt, dass wir mit Ideen füllen und dabei ist alles erlaubt.

Weg mit all(t)em was stört:

  1. Wir verabschieden uns von der Idee, dass die Terrasse eine homogene Fläche ist. Wir werden herausfinden, wie wir durch Unterbrechungen im Terrassenbelag und durch die Verwendung von Kies, Metall und Wasser eine lebendige Gestaltung zu Wege bringen.
  2. Wir verabschieden uns von der Idee, dass die Terrasse eine durchgehende Höhe haben muß – wir experimentieren mit dem „SUNKEN GARDEN“ – den unterschiedlichen Höhengebungen unserer Terrassenteile und finden heraus, wie Absenkungen in Verbindung mit Sitzmauern ein gemütliches Ambiente schaffen. Ebenso probieren wir die Erhöhung aus und lernen das Gefühl kennen über den Garten zu schweben. Wir unternehmen einen Rundflug im „FLYING GARDEN“. Dabei dienen uns erhöhte Terrassenelemente vor allem als Verbindungswege, bzw. als Zielpunkte für besondere Gartenobjekte. Diese besonderen Objekte werden wir unter dem Thema „POINT FOCAL“ genauer unter die Lupe nehmen.
  3. Wir verabschieden uns von der Idee, dass die Terrasse aus einem homogenen Material bestehen muss. Wir lernen Materialvielfalt kennen und den schmalen Grat zwischen  Kunst und Kitsch zu meistern, ohne in die Gestaltungsfalle der „PIZZAGÄRTEN“ zu verfallen.

 

Für unser erstes Gestaltungbeispiel benötigst Du eine ebene Gartenfläche von ca. 6 m * 6 m.

Schritt 1 – Bearbeitungsfläche abstecken

Patiotekt(o)ur - grüner Patio

Patiotekt(o)ur – grüner Patio

Patiotekt(o)ur - grüner Patio

Seitenlänge 5,25 m

Wir stecken ein Rechteck ab mit Seitenlänge A von 5,25 m.

Patiotekt(o)ur - grüner Patio

Patiotekt(o)ur – grüner Patio

Patiotekt(o)ur - grüner Patio Seitenlänge B: 5,75 m

Patiotekt(o)ur – grüner Patio
Seitenlänge B: 5,75 m

Die zweite Seitenlänge unseres Rechtecks stecken wir mit 5,75 m ab.

 

Patiotekt(o)ur - grüner Patio Dritte Seite abstecken

Patiotekt(o)ur – grüner Patio
Dritte Seite abstecken

Wir stecken die dritte Seite wieder mit 5,25 m ab.

Patiotekt(o)ur - grüner Patio  Vierte Seite abstecken

Patiotekt(o)ur – grüner Patio
Vierte Seite abstecken

Wir schliessen das Rechteck mit 5,75 m. Das ist nun unsere Bearbeitungsfläche.

Schritt 2 – die eigenen 3 Wände

Zur Natur eines Patios gehört die Einfriedung durch 4 Wände um einen geschützten hofartigen Charakter zu erhalten.  Wir begnügen uns mit 3 Wänden.

Patiotekt(o)ur - grüner Patio "Die eigenen 3 Wände"

Patiotekt(o)ur – grüner Patio
“Die eigenen 3 Wände”

Wir versetzen 3 Seiten um 50 cm nach Innen.
Dort werden wir gleich eine Hecke pflanzen.

Patiotekt(o)ur - grüner Patio "Die eigenen 3 Wände"

Patiotekt(o)ur – grüner Patio “Die eigenen 3 Wände”

Nun pflanzen wir eine Hecke mit einer Höhe von 1 Meter.

Wir entscheiden uns für eine Eibenhecke.

eibenhecke-sichtschutz-3 Quelle: pflanzmich.de

eibenhecke-sichtschutz-3
Quelle: pflanzmich.de

“Die Eibe, auch Gemeine Eibe oder Europäische Eibe (Taxus baccata) genannt, ist eine tiefgrüne Konifere mit weichen Nadeln. Sie strukturiert Ihren Garten auf natürliche Art und verleiht ihm eine klassische Note. Die Eibenhecke bildet einen besonders schönen Hintergrund für bunte Blumenrabatten und Rosenbeete. Die Europäische Eibe ist ein sehr dichtes Nadelgehölz mit tiefroten Beeren. Sie ist extrem schnittverträglich. Taxus baccata kann der Gärtner vielseitig verwenden, unter anderem auch für Figuren und dekorative Elemente. Bei regelmäßigem Schnitt wirkt die Taxus-Eibe als idealer Sichtschutz und besonders edel, da sie sehr dicht wird.” (Quelle: pflanzmich.de)

Patiotekt(o)ur - grüner Patio "Die eigenen 3 Wände"

Patiotekt(o)ur – grüner Patio “Die eigenen 3 Wände”

Hiermit haben wir das Grundgerüst gepflanzt.

eibe_taxus-baccata Quelle: pflanzmich.de

eibe_taxus-baccata
Quelle: pflanzmich.de

Allein unsere 3 Heckenwände bieten uns schon Schutz und vermitteln eine gewisse Geborgenheit.

eibe_taxus-baccata Quelle: pflanzmich.de

eibe_taxus-baccata
Quelle: pflanzmich.de

Patiotekt(o)ur - grüner Patio "Die eigenen 3 Wände"

Patiotekt(o)ur – grüner Patio “Die eigenen 3 Wände”

Patiotekt(o)ur - grüner Patio "Die eigenen 3 Wände"

Patiotekt(o)ur – grüner Patio “Die eigenen 3 Wände”

Als nächstes versuchen wir unseren Patio mit Inhalten zu füllen.

Schritt 3 – erhabenens Pflanzbeet mit Cortenstahleinfassung

 

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

 

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

 

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Hochbeet mit Cortenstahleinfassung

Schritt 4 – Sitzplatz aus Grossformatplatten

 

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Sitzplatz aus Grossformatplatten

Patio mit Sitzplatz aus Grossformatplatten, Hochbeet mit Cortenstahleinfassung und Heckeneinfriedung

Patio mit Sitzplatz aus Grossformatplatten, Hochbeet mit Cortenstahleinfassung und Heckeneinfriedung

Patio mit Sitzplatz aus Grossformatplatten, Hochbeet mit Cortenstahleinfassung und Heckeneinfriedung

Patio mit Sitzplatz aus Grossformatplatten, Hochbeet mit Cortenstahleinfassung und Heckeneinfriedung

Schritt 5 – Sonnenschutz mit Dachplatanen

 

Dachplatanen als Sonnenschutz

Dachplatanen als Sonnenschutz

Dachplatane als Sonnenschutz Quelle: pflanzmich.de

Dachplatane als Sonnenschutz
Quelle: pflanzmich.de

 

Dachplatanen als Sonnenschutz

Dachplatanen als Sonnenschutz

Dachplatane als Sonnenschutz Quelle: pflanzmich.de

Dachplatane als Sonnenschutz
Quelle: pflanzmich.de

 

Dachplatanen als Sonnenschutz

Dachplatanen als Sonnenschutz

Dachplatane als Sonnenschutz Quelle: pflanzmich.de

Dachplatane als Sonnenschutz
Quelle: pflanzmich.de

 

Grüner Patio mit Sitzplatz aus Grossformatplatten, Hochbeet mit Cortenstahleinfassung, Heckeneinfriedung und Dachplatanen als Sonnenschutz

Grüner Patio mit Sitzplatz aus Grossformatplatten, Hochbeet mit Cortenstahleinfassung, Heckeneinfriedung und Dachplatanen als Sonnenschutz

Dachplatane als Sonnenschutz Quelle: pflanzmich.de

Dachplatane als Sonnenschutz
Quelle: pflanzmich.de

 

Grüner Patio mit Sitzplatz aus Grossformatplatten, Hochbeet mit Cortenstahleinfassung, Heckeneinfriedung und Dachplatanen als Sonnenschutz

Grüner Patio mit Sitzplatz aus Grossformatplatten, Hochbeet mit Cortenstahleinfassung, Heckeneinfriedung und Dachplatanen als Sonnenschutz

Schritt 6 – Blickfang mit Ballhortensien

Ballhortensie Annabelle Hydrangea arborescens Annabelle als Blickpunkt

Ballhortensie Annabelle Hydrangea arborescens Annabelle als Blickpunkt

Ballhortensie Annabelle Hydrangea arborescens Annabelle als Blickpunkt

Blickfang mit Ballhortensien

Blickfang mit Ballhortensien

Blickfang mit Ballhortensien

Blickfang mit Ballhortensien

Blickfang mit Ballhortensien

Blickfang mit Ballhortensien

Blickfang mit Ballhortensien

Blickfang mit Ballhortensien

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

moderner Patio mit Dachplatanen und Sitzplatz aus Grossformatplatten

Schritt 7 – der letzte Schliff

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

 

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

 

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband

moderner Patio mit Grossformatplatten, Dachpatanen, Heckenelementen, Ballhortensien und Cortenstahlband